Jetzt anrufen 071 244 80 80 info@riklinoel.ch

Was sind MuKEn?


Bei den “Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich” (MuKEn) Handelt es sich um eine von den Kantonen gemeinsam erarbeitete Vorlage für die Energiegesetzgebung. Diese sehen neue Auflagen beim Ersatz fossiler Heizungen vor.

Wenn es nach der den Energiedirektoren der Kantone geht, sollen zukünftig beim Ersatz von Öl- und Gasheizungen 10% des Wärmebedarfs aus erneuerbaren Energien stammen oder zusätzlich durch Wärmedämmung eingespart werden.

Die Einführung der MuKEn wird allerdings nicht in allen Kantonen bis 2020 stattfinden.

SG /AR /TG – Eventuell baldige Änderungen der Bewilligungspraxis
AI – Ersatz der Ölheizung mit Auflagen möglich

Trotz der allfällig erschwerten Auflagen lohnt dich bei Ölbeheizten Gebäuden der Umstieg auf einen anderen Energieträger finanziell oft nicht. Die neuen MuKEn werden den Heizungsersatz (Öl- und Gasheizungen) deutlich verteuern.

Es ist anzunehmen, dass die Modernisierung hinausgezögert wird oder lediglich einzelne Elemente (Brenner, Steuerung etc.) ausgewechselt werden.

Energieberatung


Mit all den neuen Gesetzgebungen, die in Diskussion oder in Kraft sind, hat die Verunsicherung der Kunden noch zugenommen.

Daher bieten wir Ihnen gerne eine Kostenlose Beratung von einem externen Energieberater.

Lassen Sie sich kostenlos zu den folgenden Themen beraten!

  • Klärung der Gesetzeslage
  • Vergleich der verschiedenen Heizungstechniken
  • Heizungssanierungen mit Öl-Brennwert-Technik
  • Kombinationslösungen mit erneuerbaren Energien
  • Gebäudeisolation

Gerne zeigen Ihnen die erprobten Berater die Vorteile der Ölheiztechnik in einem persönlichen, unverbindlichen Gespräch vor Ort.

Heizungen mit fossilen Energien verboten?


Immer öfter berichten die Medien von Heizungsverboten.
Viele Hauseigentümer, die fossilbetriebene Heizungen besitzen, sind deshalb verunsichert.

Deshalb nun eine Auflistung der wichtigsten Fragen und Antworten!

Gibt es in der Schweiz Verbote für Ölheizungen?


  • Nein, entsprechende Bemühungen wurden bisher stets abgelehnt.

Führen die geplanten MuKEn (Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich) zum Verbot von Ölheizungen?


  • Nein, Die MuKEn würden beim Ersatz von Ölheizungen verschärfte Auflagen gelten. Die Umsetzung der MuKEn muss aber zuerst über eine Anpassung des Energiegesetzes oder über eine Anpassung des Energiegesetzes oder über eine Verordnung erfolgen.
  • Dies sollte bis spätestens 2020 passieren.

Was wird sich mit der Umsetzung der MuKEn ändern?


  • Ist ein Gebäude gut isoliert (Klassen A, B, C, D beim Gebäudeenergieausweis der Kantone: GEAK), darf wie schon vorher, ohne Auflage die alte Ölheizung durch eine moderne Ölbrennwertheizung ersetzt werden. Bei ungenügend isolierten Wohnobjekten müsste man nachisolieren (z.B Fenster ersetzten) oder die Ölheizung mit erneuerbaren Energien, wie z.B Sonnenkollektoren für die Warmwasseraufbereitung. Weiter Kombinationsmöglichkeiten sind ersichtlich auf heizoel.ch – Publikationen.
  • Falls Ihre Heizung ins Alter gekommen ist und sowieso in nächster Zeit ersetzt werden muss, empfehlen wir einen baldigen Ersatz. Allfällige gesetzliche Auflagen würden einen späteren Ersatz des Heizsystems massiv verteuern!

Gründe für eine Ölheizung


  • Versorgungssicherheit:
    Heizöl gelangt aus den verschiedensten Ländern auf unterschiedlichen Wegen (Inland-Raffinerie, Rhein, Bahn und Strasse) in die Schweiz.
  • Lagerfähigkeit:
    Sowohl Heizöl als auch erneuerbare, flüssige Brennstoffe können auf kleinsten Raum gelagert werden und unterstützen so die Versorgungssicherheit. Die Energie steht dann zur Verfügung wenn sie gebraucht wird.
  • Zuverlässigkeit:
    Die Ölheizung erreicht mühelos Vorlauftemperatur von 50 °c und höher. Die Technologie kann fast überall eingesetzt werden.
  • Bezahlbare Effizienz:
    Die Ölheizungstechnologie und auch das Heizöl wurden über die Jahrzehnte hinweg laufend weiterentwickelt. Heute erreichen die Brennwertkessel einen Wirkungsgrad von 99%. Günstiger und effizienter geht es kaum.
  • Erneuerbare Energien:
    Die Ölheizung lässt sich auf einfache Art und Weise mit dem verschiedensten erneuerbaren Energieträgern kombinieren.